Perlen aus Afrika
Perlen aus Afrika
Warenkorb

Messingperlen werden noch immer nach der uralten Tradition der "verlorenen Form" hergestellt. Dieses sogenannte "Wachsausschmelzverfahren" wird noch von wenigen Familien des Volksstammes der Ashanti betrieben. Auch Paul Amponsah aus Krofrom bei Kumasi beherrscht dieses Verfahren.

Ist es zu fassen? Aus diesem "Schrott" entstehen wunderschöne Perlen!

Zu Beginn wird ein Wachsmodell vom späteren Gussstück gefertigt.
Hier fertigt Paul gerade ein BEDFORD – Auto mit Passagieren und Ziegen, welches übrigens auch bei uns zu erwerben ist.

So sieht das Ergebnis aus

Nachdem das Wachsmodell fertig ist, wird es in einem längeren Prozess mit vielen Schichten einer Mischung aus Ton, Holzkohle und Sand ummandelt. In den "Klopsen" auf dem Bild befinden sich die Wachsmodelle von Perlen

Die Formen mit den Wachsmodellen müssen trocknen, danach werden die Gusskanäle, ebenfalls aus Wachs, aufgesetzt und wieder mit Ton ummandelt.

Das Gesamtgebilde wird dann wieder mit einem gröberen Gemisch aus Ton, Sand und Pflanzenresten ummandelt, so dass zum Schluss diese im Bild zu sehenden "Rieseneier" entstehen.

Nun kann der Brennofen angeworfen werden. Zuvor wurde das Wachs aus der Form ausgeschmolzen und über die Gusskanäle wurde eine ebenfalls aus Ton bestehende Halbschale mit Messingschrott angefügt.

Nach mehreren Stunden Brennzeit ist es soweit. Die glühende Form wird mit einer großen Zange aus dem Ofen geholt und umgedreht, sodass das flüssige Messing in die Hohlform fließen kann. Jedes Gussstück ist somit ein handgefertigtes Unikat.
Kurz nach dem Abkühlen wird das Ton–Ei zerschlagen. Die Form geht verloren.

Zum Schluss werden die Gusskanäle entfernt und die Endprodukte gereinigt und poliert.

Aktuelles:

MARKKT der Kulturen & Künste in Hamburg 14.-17.11.19

Besuchen Sie uns im Museum am Rothenbaum. Wir sind auf dem ehemaligen "Markt der Völker" dabei. Wer eine ermäßigte Einladung für den Eröffnungsabend am 13.11. haben möchte: bitte schnell melden!

Sie sind neu hier?

Wenn Sie zum ersten Mal hier bestellen und keine Zahlung per PayPal leisten möchten oder können, muss einmalig Vorkasse geleistet werden. In der Vergangenheit trafen gelegentlich gefälschte oder nicht ernst gemeinte Bestellungen ein. Nach der automatischen Bestellbestätigung erhalten Sie per E-Mail eine Rechnung mit der Bankverbindung. Nach Zahlungseingang wird Ihre Sendung so schnell wie möglich, i.d.R. noch am gleichen Tag verschickt. Ab der zweiten Bestellung können Sie bequem per Rechnung bezahlen, die der Sendung beigelegt wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Hier finden Sie uns

Neue Adresse:

Drennhäuser Elbdeich 9

21423 Drage

Bitte vorher einen Termin vereinbaren, wenn Sie vorbeikommen möchten. 

Jetzt auch Festnetz:

+49 (0)4177 6814022

Mobil:

+49 (0) 177 500 68 50

E-Mail: christine.boison@gmx.de 

Versandkosten

Deutschland: pauschal 3,00 €

 

Ausland: 

bis 500 g: 4,- €

500 - 1000 g: 10,- €

über 1000 g: 17,- € 

Sonderkonditionen

Rabatte

(gilt nicht für Stoffe und Kunst)

Einkauf über 100 € 10 %

Einkauf über 300 € 30 %

Bei PayPal-Zahlung erfolgt Rückerstattung

Hier wird eine Kollektion unseres Schmucks verkauft:

Aminta Textil Art - Atelier für Kunst und Handwerk
Eimsbütteler Chaussee 68 / Ecke Eppendorfer Weg
D-20259 Hamburg 

Tel. 040 37 08 89 86